Definition

Zu den wohl bekanntesten Entzündungen des Auges gehört die Bindehautentzündung, in der Fachsprache Konjunktivitis genannt. Diese kann bakteriell oder viral sein und ist in beiden Fällen ansteckend. Eine Konjunktivitis kann aber auch durch andere Ursachen, Allergien oder äussere Reize wie Rauch zum Beispiel, ausgelöst werden. Die bakterielle Konjunktivitis  wird von Bakterien ausgelöst, die über Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen werden. Die virale Konjunktivitis wird durch Viren verursacht. Diese können hoch ansteckend sein und sind zum Teil noch tage- oder sogar wochenlang übertragbar.

Symptome

Zu den Symptomen gehören gerötete Augen, verstärkte Tränenproduktion, vor allem am Morgen verklebte Augen, Fremdkörpergefühl, Augenbrennen und geschwollene Bindehaut.

Behandlung

Die bakterielle Konjunktivitis wird mit antibiotischen Augentropfen oder -salben behandelt und klingt meist schnell ab. Gegen die virale Konjunktivitis gibt es keine gezielt wirksamen Medikamente, Ausnahmefall ist das Herpes-Virus. Bei der viralen Bindehautentzündung werden vor allem die Symptome bekämpft. Dazu werden befeuchtende, manchmal auch abschwellende und desinfizierende Augentropfen angewendet.