Bei einer Katarakt-Operation wird die natürliche Linse, die im Alter trüb geworden ist, durch eine Kunstlinse ersetzt. Die Basislinse garantiert eine gute Sicht in die Ferne, oder auf Wunsch auch in die Nähe. Die Alterssichtigkeit und eine eventuell bestehende Hornhautverkrümmung werden mit diesem Linsentyp nicht korrigiert. Daher wird in der Regel nach der Operation eine Lesebrille oder eine Gleitsichtbrille getragen.

Die Basislinse besitzt einen konventionellen UV-Filter, jedoch keine weitergehenden Funktionen, die die Sehqualität und/oder den Sehkomfort zusätzlich verbessern.