Shannay brillenfrei - Teil 7 - Rückblick - Einblick Magazin

Zusatzlinsen

Shannay brillenfrei – Teil 7 – Rückblick

Nach der OP

Ausgerüstet mit Augenbandage und immer noch etwas beduselt geht’s wieder hoch in den dritten Stock. Dort erwartet mich ein kleines Essen und, vielleicht noch etwas wichtiger, auch mein Freund. Der war wohl noch aufgeregter als ich und ist froh, mich wohlbehalten wiederzusehen. Sogar Dr. Haefliger schaut noch einmal vorbei und erklärt mir, die OP sei unglaublich gut und in Rekordzeit verlaufen. Nach ein paar weiteren Instruktionen darf ich auch schon wieder nach hause gehen.

Vier Wochen nach der OP

Und bevor ich mich versehe, ist der Tag der OP schon da! Und natürlich bin ich sehr nervös. Zum Glück lenkt mich die Filmcrew etwas ab. Nach der Anmeldung am Empfang geht es hoch in den dritten Stock, wo ich für die OP vorbereitet werden. Ich bekomme ganz viele Augentropfen: pupillenerweiternd, desinfizierend, entzündungshemmend und betäubend. Bevor es ernst wird, hier noch ein letzter Einblick in meine Gefühlslage.

Schon einige Wochen ist es nun her, seit auch mein zweites Auge operiert wurde. Die Erinnerung ist schon etwas in die Ferne gerückt – aber eines weiss ich noch ziemlich genau: Am Tag nach der erfolgreichen Implantation sind sämtliche Kontaktlinsen- und Brillenutensilien ohne zu zögern und begleitet von einem kleinen Freudenschrei im Mistkübel gelandet.

Im abschliessenden Video meiner Augenserie möchte ich euch erzählen, wie es mir heute geht, was sich für mich verändert hat und ob ich die OP nochmals machen würde.

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Shannay im Interview.
© Vista Gruppe

Shannay brillenfrei – Teil 1 – Startschuss

Ich will endlich ein lang geplantes Vorhaben in die Wirklichkeit umsetzen: meine Brille loswerden. Eine Filmcrew begleitet mich dabei von A-Z. Willkommen bei meiner kleinen Augenserie.

Claude Schmidlin beim Interview über seine Femto-Sekunden Laserbehandlung.
© Vista Gruppe

Wenn eine Nachbehandlung beim Augenlasern nötig wird

Claude Schmidlin hat sich trotz komplizierter Vorgeschichte für eine Laserbehandlung der Augen entschieden. Er war mit dem Ergebnis nicht hundert Prozent zufrieden und entschied sich für eine Nachbehandlung.

Je nach Stärke der Hornhautverkürmmung sieht der Betroffene wenig bis unscharf - wie auf diesem Bild zu sehen.
© rob3000

Wenn man an der Punktlosigkeit leidet

Die Hornhautverkrümmung ist ein geläufiges Gebrechen, an dem viele Menschen leiden. Allerdings nehmen viele Betroffene nicht einmal Notiz davon. Auch dass es verschiedene Formen der Hornhautverkrümmung gibt, wissen die wenigsten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 11 =